Thema Abschleppen

Wer darf alles eine Abschleppmaßnahme veranlassen?

Im öffentlichen Verkehrsraum sind die Polizei und die Ordnungsämter für die Veranlassung von Abschleppmaßnahmen zuständig. In einigen Regionen sind sogar die Verkehrsbetriebe dazu befugt. Auf privaten Verkehrsflächen dürfen Firmen und Privatpersonen Abschleppmaßnahmen beauftragen, um Falschparker von Ihren Parkplätzen / Parkflächen zu beseitigen.

Wer darf alles eine Abschleppmaßnahme veranlassen?

Die Beauftragung von Abschleppmaßnahmen von Privatparkplätzen, Kundenparkplätzen oder sonstigen privaten Parkräumen sind erlaubt. Im Rahmen des Selbsthilferechts nach § 859 Abs. 3 BGB berechtigt der Gesetzgeber den Besitzer und den Eigentümer dazu den Abschleppdienst zu rufen. Unberechtigte Fahrzeuge begehen eine verbotene Eigenmacht wodurch der Parkplatzbesitzer in seinem Besitz gestört wird. Für die Beauftragung und Durchführung von Abschleppmaßnahmen nutzen Sie am besten den Service von

Wer darf alles eine Abschleppmaßnahme veranlassen?

Wer sich unerlaubt auf einen privaten Parkplatz oder auf eine private Parkfläche z.B. von einem Supermarkt oder einer Arztpraxis stellt läuft Gefahr, dass der Parkplatzbesitzer sein Fahrzeug abschleppen lässt. Die Kosten für das Abschleppen können dabei je nach Region, Uhrzeit und Fahrzeuggröße unterschiedlich hoch ausfallen. Eines ist dabei aber sicher. Die Angelegenheit ist teuer, ärgerlich und im höchsten Maße unnötig. Der BGH hat hierzu längst entschieden, dass die ortsüblichen Kosten nicht überschritten werden dürfen. Bundesweit können die durchschnittlichen ortsüblichen Kosten dabei jedoch variieren. Die Kosten einer Abschleppmaßnahme in Höhe von weit über 250 € sind möglich sollten aber hinterfragt werden.

Der Auftraggeber muss häufig für die Kosten der Abschleppmaßnahme in Vorleistung gehen und kann diese dann beim Falschparker einfordern. Dies ist nicht nur lästig, sondern kann zum Teil auch ein langwieriger Prozess werden. Bei größeren Parkflächen und privaten Parkplätzen kommt schnell eine größere Summe an Vorleistungen zusammen. Dies können sich viele Unternehmen nicht nur nicht leisten, sondern entmutigt die Parkplatzbesitzer zusätzlich gegen Falschparker auf ihren privaten Parkflächen vorzugehen. Dies führt dazu, dass man häufig Falschparker gewähren lässt. Nutzen Sie daher ein professionelles Falschparker-Management wie PARKsmart. PARKsmart ist für den Auftraggeber kostenlos und übernimmt für seine Kunden die vollständige Abwicklung den Falschparker durch die Partner-Abschleppunternehmen abschleppen zu lassen. Die entstandenen Kosten werden beim Fahrzeughalter geltend gemacht, da dieser für die Kosten der Entfernung des Fahrzeugs laut BGH aufkommt.

Wie erfahre ich, ob mein Fahrzeug abgeschleppt wurde?

Aufgrund der Parkplatzknappheit z.B. in der Innenstadt haben Sie sich auf einen Kundenparkplatz eines Einzelhandelsbetriebes gestellt. Als Sie von Ihrer Shopping Tour zurückkehren, stellen Sie fest, dass Ihr Fahrzeug nicht mehr auf dem Privatparkplatz steht wo sie es abgestellt haben. Bevor Sie daran denken, dass der Grundstücksbesitzer Sie hat abschleppen lassen, ist die erste Vermutung oft, dass das Fahrzeug gestohlen wurde.

Jetzt haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

  1. Sie gehen in das Geschäft des Parkplatzes, auf dem Sie Ihr Fahrzeug abgestellt haben. Möglicherweise ist einem Mitarbeiter vor Ort etwas aufgefallen oder teilt Ihnen sogar direkt mit, dass das Fahrzeug abgeschleppt wurde und wo sich dieses jetzt befindet.
  2. Sie rufen bei der Polizei an und teilen dort mit, dass Sie Ihr Fahrzeug nicht mehr an dem letzten Ihnen bekannten Standort finden. Sollte das Fahrzeug abgeschleppt worden sein, wird Ihnen die Polizei dies mitteilen. Zusätzlich erfahren Sie, wo das Fahrzeug verwahrt wird. Jedes abgeschleppte Fahrzeug wird bei der zuständigen Behörde gemeldet. Dabei ist es unerheblich, ob es eine Abschleppmaßnahme von einer öffentlichen oder privaten Parkfläche gewesen ist. Sollte das Fahrzeug nicht bei der Polizei gemeldet sein, muss von einer Straftat ausgegangen werden. Erstatten Sie unverzüglich Anzeige.
  3. PARKsmart bietet seinen Kunden eine Parkplatzkennzeichnung für die zu bewirtschaftenden privaten Parkplätze an. Auf dieser ist eine URL und ein QR Code zu finden, über die der Standort des abgeschleppten Fahrzeugs abgefragt werden kann. 

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@parksmart-solutions.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.